Ihr Sexshop Warenkorb
keine Produkte


Dildos


 

Die alten Aegypter wussten vor ueber 2000 Jahren schon welche stimulierende Wirkung der Dildo hatte. Sie setzten ihn gezielt und ungeniert beim Liebesspiel ein. Die AEgypter wussten damals schon, dass ein Dildo, das sexuelle Lustempfinden beim Beischlaf steigerte. Der Dildo bestand bei ihnen aus Naturprodukten wie dem Ton. In China wurde Porzellan verwendet und dies findet man auch heute noch dort. Spaeter gab es die Dildos aus Glas, Holz, Wachs. Silikon, Latex, PVC, Aluminium, Edelstahl, sowie Acrylglas. Das sind die heutigen gaengigen Rohstoffe aus dem der Dildo gemacht wird. Frueher gab es auch schon aus Leder hergestellte Dildos. Einer dieser Art sorgte im Jahre 1720 fuer Aufregung, denn wegen so einem ledernen Freund wurde eine Frau bzw. ein Mann (sie hatte sich als Mann ausgegeben) verfolgt. Der Name der Frau war Catharina Margaretha Linck. Sie setze den Dildo zur Selbstbefriedigung ein, da sie lesbisch war. Jedoch stand das damals unter Todesstrafe. Catharina wurde dann 1721 hingerichtet Im 18 Jahrhundert wurde der Dildo als ein medizinisches Hilfsmittel bezeichnet. Er wurde in der Geburtshilfe eingesetzt, da man mit ihm eine Erweiterung der Vagina, vor der Geburt bezweckte. Wer glaubt nun noch, dass der Dildo eine Erfindung unserer Neuzeit ist? Das ist ein Trugschluss!

Im 1800 Jahrhundert schon gab es sie und man nannte sie Godemich. Die meisten Deutschen wissen heutzutage, was ein Dildo ist und wofuer man ihn benutzt. Interessant ist, dass Jugendlichen bis zu einem Alter von 15 Jahren, die Jungen eher wissen was ein Dildo ist, als die Maedchen. Man sollte aber exakt die Hygienevorschriften beim Anwenden eines Dildos beachten, ansonsten kann aus einem amuesanten Spiel ein Fall für den Arzt werden. Wenn man den Dildo nach seinem Gebrauch nicht gruendlich reinigt, dann kann es zu Entzuendungen kommen. Dem Arzt dann zu erklaeren aus welchem Grunde man einen Termin hat ist eher peinlich und will sich wohl keiner antun. Auch wenn der Arzt an seine Schweigepflicht gebunden ist. Als unbedenklich gelten heute folgende Materialien aus denen man Dildos erstellt: Edelstahl, Glas Naturlatex, Acrylglas, Silikon und Aluminium. Naturlatex kann man natürlich nur Verwenden, wenn man dagegen keine Allergie hat. Auch sollte man hierbei nur Gleitgels oder Oele benutzen, die angegeben sind. Sollte man andere Gleitgele oder Oele benutzten, könnte es zu Schaeden am Dildo führen oder belastende Stoffe koennten freigesetzt werden. Sollte man Dildos aus anderen Materialien benutzen, muß man vorsichtig sein, da sie gesundheitsgefährdend sein koennen. Es gibt Dildos heutzutage sogar mit Vibration, der dann die Vagina noch mehr stimuliert. Na, haben Sie nun Lust auf mehr bekommen? Der Sexshop-Laviata bietet Ihnen Dildos in allen Groeßen, Varianten, Geschmaeckern und Materialien. Schauen Sie doch einfach mal in den online Shop. Sie werden begeistert sein.



Shopsoftware by Gambio.de © 2012 Design by NetDeXX.de